Ansprache des Protettore del Regno

  • Stolze Novaren!


    Viele von euch werden es nicht geglaubt haben, als der König mich zu seinem Protettore del Regno berufen hatte, wo es doch 2012 hieß, ich sei einem Anschlag meines Bruders erlegen. Mein Bruder Ottone und seine Anhänger hatten zwar die Absicht mich zu töten, was ihnen beinahe gelang. Bei einem Brandanschlag verbrannte ich schwer, so dass ich heute und in Zukunft vor euch nur mit einer Maske sprechen werde. Als der letzte Anschlag, nachdem es hieß, dass ich verstorben sei, unterzog ich mich vieler ärztlicher Behandlungen und Operationen und lebte zurückgezogen auf einem kleinen Anwesen in Targa. Doch als mein Freund, unser geliebter König Francesco il Quinto, ach was sage ich, Francesco Magno, sich an mich wandte und mir von seinem Leiden berichtete, musste ich seinem Ruf folgen und wieder ans Licht der Öffentlichkeit treten.

    Wenn Novara mich braucht, dann bin ich bereit zu dienen, meine Novaren!

    Und dies möchte ich künftig besonders mit eurer Unterstützung tun. Die Jahres des großen Imperiums sind vorbei, die Jahre zäher innerer Kämpfe sind vorbei und unser Blick muss nun in die Zukunft gerichtet sein, die wir glorreich zu gestalten gedenken und freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit unserem ewigen Partner Targa, der in Vergangenheit und Zukunft stets treu an unserer Seite stand, wie wir an targischer Seite!


    Eine meiner ersten Amtshandlungen wird es sein, dass von unserem König entworfene Investitionsprogramm umzusetzen, dass den Novaren zehntausende neuer Jobs bringen wird. Im Rahmen des Programms gilt es auch unsere Streitkräfte für das Jahrzehnt ab 2020 zu modernisieren. Hier freue ich mich auf eine enge Zusammenarbeit mit unserem großartigen Generalstab. Auch gilt es unsere Weltraumforschung weiter voranzutreiben. Wir Novaren werden in der Zukunft wieder vornewegmarschieren und Vorbild für andere Nationen sein, wie es in unserer stolzen Vergangenheit stets der Fall war.


    Des Weiteren wird unter anderem das produzierende und exportierende Gewerbe gefördert, um die Nachfrage nach den herausragenden novarischen Produkten weiterhin sicherzustellen und um Kapazitäten zur Gewinnung neuer Absatzmärkte zu haben. Ebenso soll das Kleingewerbe, stets prägend und tragend für die städtischen Gemeinschaften, entlastet werden.


    Verehrte Novaren,

    ich kann und werde diese Politik natürlich nicht alleine umsetzen können, sondern werde auf vielen Ebenen eng mit der Partei Risorgimento zusammenarbeiten, die bei allen letzten Wahlen auf kommunaler Ebene gewinnen konnte und in einigen Teilen des Landes gar mit absoluter Mehrheit unsere Städte und Gemeinden vorbildlich regiert.


    Lassen Sie uns also geeint und voller Tatendrang der Zukunft voller Ruhm entgegenschreiten!

    Auf stolze Novaren!